Ein Wochenende in Paris

admin/ Januar 5, 2018/ Events, Sponsoren/ 0Kommentare

Liebe Grüsse unserer Heldin die unsere Parisreise in Kooperation mit Oncovia Deutschland gewonnen hat :"Hallo nun etwas zu meinem Tag in Paris:Von Kira und Ann Sophie von Oncovia wurden wir am Bahnhof abgeholt und sind erstmal in die zentrale von Oncovia gefahren. Dort erwartete uns die Fotografin. Dann sind wir spontan zum Sacre Coure gefahren und haben Aussenaufnahmen gemacht. Das Wetter meinte es gut mit uns. Danach sind wir wieder in die Oncovia zentrale gefahren und haben erstmal einen Imbiss gegessen.Dann war auch schon die Visagistin da, schminkte mich und danach wurden noch Fotos gemacht. Es ist nicht so leicht für mich gewesen so im Mittelpunkt zu stehen.Kira brachte uns dann ins Hotel.Nun hatten wir Zeit und sind erstmal los, wir wollten unbedingt in die Galerie la fayette.Wahnsinn, was dort los war. Von der Terrasse oben hatten wir einen herrlichen Ausblick auf den Eiffelturm. Danach haben wir in einer kleinen Pizzeria in der Nähe unseres Hotels den Abend ausklingen lassen. Nun geht's zufrieden, aber total kaputt ins Bett."

Gepostet von Wir können Helden sein e.V. Glücksmomente gegen Krebs am Freitag, 1. Dezember 2017

Liebe Grüsse unserer Heldin die unsere Parisreise in Kooperation mit Oncovia Deutschland gewonnen hat :
"Hallo nun etwas zu meinem Tag in Paris:
Von Kira und Ann Sophie von Oncovia wurden wir am Bahnhof abgeholt und sind erstmal in die zentrale von Oncovia gefahren. Dort erwartete uns die Fotografin. Dann sind wir spontan zum Sacre Coure gefahren und haben Aussenaufnahmen gemacht. Das Wetter meinte es gut mit uns. Danach sind wir wieder in die Oncovia zentrale gefahren und haben erstmal einen Imbiss gegessen.
Dann war auch schon die Visagistin da, schminkte mich und danach wurden noch Fotos gemacht. Es ist nicht so leicht für mich gewesen so im Mittelpunkt zu stehen.
Kira brachte uns dann ins Hotel.
Nun hatten wir Zeit und sind erstmal los, wir wollten unbedingt in die Galerie la fayette.
Wahnsinn, was dort los war. 
Von der Terrasse oben hatten wir einen herrlichen Ausblick auf den Eiffelturm. 
Danach haben wir in einer kleinen Pizzeria in der Nähe unseres Hotels den Abend ausklingen lassen. 
Nun geht's zufrieden, aber total kaputt ins Bett."

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*