Unsere Helden

Stellen sich vor

Hallo,

ich bin Sandra,37 Jahre alt. Ich wohne in Hessen,bin verheiratet und Mama von zwei wundervollen Kids.

Im Oktober 2016 bekam ich die Diagnose Morbus Hodgkin und die Welt stand erstmal still. Dann kam Chemo und Bestrahlung und seid Ende März 2017 bin ich fertig mit der Therapie. Mir gehts momentan super.
Im Mai durften meine Tochter und Ich mit den Helden zu Tim Bendzko,es war so ein toller Tag mit lieben Menschen. Bin auf den Verein über Facebook aufmerksam geworden und finde es so super das es ihn gibt. Für mich ist es so wichtig sich mit anderen Kämpfern auszutauschen und schöne Momente in der schweren Zeit zu teilen.

Danke Andrea

 

 

 

30240494872_bbca2c50a3_o

Also mein ist Tanja ich bin 42 Jahre Mutter von 3 Kindern ( 19 , 17 und 9 Jahre ) Im September 2015 bekam ich die Diagnose Brustkrebs mit 3 befallenen Lymphen. Nach 16 chemos wurden mir im April beide Brüste abgenommen da ich leider die Mutation in mir trage. Ich ließ mir die Brust wieder aufbauen. Danach folgten direkt die 28 Bestrahlungen. Aber meine gesunde Brust nahm es mir übel. Und musste wegen Wundheilstörung, Nekrosen 4mal operiert werden und das Ende vom Lied war es würde bei der letzten op die Brust komplett abgenommen...Aber schei.... drauf das Leben geht auch ohne Brust weiter. 😊

Dank der lieben Andrea habe ich ein wenig Lebensfreude zurück bekommen. <3

 

15871823_1232306983521584_8133142059226307931_n

Hallo ihr Lieben,

ich heiße Marie, bin 30 Jahre alt und angehende Grundschullehrerin.
Im Juni 2015 bekam ich die Diagnose Brustkrebs (wahrscheinlich durch eine noch nicht entdeckte Genmutation ausgelöst).
Es folgten etliche Operationen, darunter eine beidseitige Mastektomie und 6 mal Chemotherapie.
Seit Juni 2016 befinde ich mich offiziell in Remission und werde es auch bleiben 😊
Die Chemo hat mir körperlich und seelisch sehr zugesetzt und ich bin dankbar, dass ich durch den Verein die Möglichkeit bekommen habe, nach Hamburg zu fahren und mir König der Löwen anzuschauen. Ich bin ein riesen Musicalfan und damit wurde mir ein Traum erfüllt.

 

 

15871885_10154780267595761_1385403452493292789_n

Servus ihr Lieben!

Ich möchte mich Euch kurz vorstellen:
Ich bin Sandra, 34 Jahre alt und lebe in Bad Tölz. Ich hab im Juli 2014 die Diagnose Brustkrebs mit LK Befall erhalten und hab mir das gesamte Programm mit Chemo, OP und Bestrahlung gegönnt. Ich war während der ganzen Therapie gut drauf, kampfesmutig und voller Hoffnung. Heute bin ich gesund und habe beschlossen, dass das so bleibt 💪🏽Da ich überzeugt davon bin, dass es unglaublich wichtig ist, den Spaß und die Lust am Leben auch in schwierigen Zeiten nicht zu verlieren, möchte die Heldenbasis künftig gerne als Botschafterin im Süden unterstützen.
Sobald ich von Andrea ein paar Materialien habe, werde ich starten. Ich halte Euch auf dem Laufenden...

15895512_1382616615122841_6739223850813348347_o

Hallo ihr Lieben!

Mein Name ist Natalie, 34, verheiratet und Mama einer 9 jährigen Super-Tochter und komme aus dem mehr oder weniger schönen Gelsenkirchen.
Anfang letzten Jahres bin ich an einem seltenen T-Zell Lymphom erkrankt. Prognose? Wir gucken mal. Wurde mir so gesagt. Da musste ich schon lachen. Na dann ist ja alles offen...hab von Anfang an so ziemlich in jeden Topf Scheiße gegriffen was Nebenwirkungen etc. angeht. Nach einigen OP's, zig Krankenhausaufenthalten, inkl.Intensivstation und Chemo kann ich seit Ende November behaupten dass ich momentan krebsfrei bin. Momentan habe ich noch mit ein paar Wehwehchen zu kämpfen... Der Körper, Kopf und Herzchen wollen noch nicht so... aber im Grunde kann ich mich nicht beschweren. Bin stolz sagen zu können: Mir hat die Krankheit vieles genommen, aber ganz bestimmt nicht mein Lachen und meine Lebensfreude. Ich liebe mein Leben und freue mich total bei euch zu sein und die Helden zu unterstützen.

Anna ist leider am 25.04.17 für immer von uns gegangen

Hallo ich bin die Anna und bin 25 Jahre alt.
Ich bekam 2011 die Erstdiagnose von Brustkrebs, danach folgten einige Operationen und im März 2015 die niederschmetternd Nachricht, dass sich ein Rezidiv gebildet hat.
Ich nahm den Kampf von vorne los und rockte eine zweite Chemo- und Antikörpertherapie. Leider ohne Erfolg. Dieses Jahr im August 2016 wurden bei mir Gehirnmetastasen festgestellt. Ich bekam eine Ganzkopfbestrahlung und weitere Behandlungen sind geplant. Leider sind die Metastasen inoperal und ich werde nicht mehr geheilt.

Ich lasse mir trotzdem dem Mut nicht nehmen und möchte über meinen Blog: Löffelglück: Anna's Kampfgeschichten und unter www.löffelglück.com anderen Menschen Kraft schenken und aufklären.

Andrea und ihr Verein "Wir können Helden sein" ist wie eine kleine Familie. Wir versuchen gemeinsam kranken Menschen wunderschöne Augenblicke zu ermöglichen. Gemeinsam schaffen wir alles!

Frei nach dem Motto: "Man sollte viel mehr Zeit zum glücklichsein verbringen."

Liebe Grüße und eine herzliche Umarmung, Anna ❤

carinaklein

Mein Name ist Carina,
ich bin 29 Jahre alt und im August 2013 bekam ich die Diagnose Vulvakrebs.
In den letzten drei Jahren habe ich mir das volle Programm gegönnt: Chemotherapie, Strahlentherapie, etliche Operationen. Trotz allem gelte ich als unheilbar und der scheiß Krebs wird mir für immer an der Arschbacke kleben. Aber hält mich das davon ab, zu leben, zu lieben und zu lachen? Nein.
Mein Motto lautet:
"Es geht nicht darum dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben."
Und genau das tun die Helden - sie schenken unseren Tagen mehr Leben.
Niemand außer Andrea kann so genial bekloppt sein und auf die grandiose Idee kommen, meinen Rollstuhl mit Discolichtern und einer Boombox zu pimpen. Und nächsten Monat darf ich dank dem Verein sogar ein verdammtes Johannes Oerding Konzert besuchen!
Mit ganz viel Liebe und Herzenswärme erschaffen Andrea & ihr Team Erinnerungen. Für solche Helden kann die Welt sehr dankbar sein.

15940433_1235835189786495_1942309543007452639_n

Hey ihr lieben Helden;)

Ich schließe mich auch mal an und stelle mich vor:

Mein Name ist Annika bin 27, chaotisches,schnackfreundiges, immer für ein lächeln bereites Nordlicht und war bis Juli2016 eigentlich noch dabei mein Studium Abzuschließen doch dann kam die Diagnose Tripple negativer Brustkrebs am 1.7. . Die letzte Chemo hatte ich am 11.11.(passend zu Karneval nen bunten Mundschutz mit schnurrhaaren auf natürlich;) )
Nach drei mal Chemo war das scheissteil kleiner dann nach 6mal leider wieder größer.
13.12. OP leider mit restzellen in der Brust. Nun Kämpfe ich grad mit Wundheilungsstörungen. Am 16.12. werde ich meine Bust verlieren .
ABER
Ich lasse mich nicht unterkriegen und kämpfe mit nem Lächeln im Gesicht weiter! Deshalb freue ich mich umso mehr auch hier in der Gruppe sein zu können und die Aktion für den Weltkrebstag unterstützen zu können.

Danke 😘

alex sw pink300

Hallo ich bin Alexandra, kurz ALEX, 39 und komme aus Bremen.

Am 18.08.2015 bekam ich ich Diagnose Brustkrebs, Triple Negativ. Und wie bei vielen, die die Diagnose Krebs bekamen, war ich am Boden zerstört. Angst, Trauer, Wut und Verzweiflung waren in der ersten Zeit mein ständiger Begleiter. Irgendwie war mir sofort klar: ich will meine Geschichte teilen und begann einen Blog auf Facebook. Ich nahm den Kampf gegen mein „Biest“ auf und ließ alle daran teilhaben, die es interessierte.

Und wie es der Zufall so wollte, stieß ich auf Andrea und ihre Seite und bekam so von der ersten Minute von ihrer Idee zu „Wir können Helden sein“ mit. Lachen und Spaß begleiteten mich schon während der gesamten Therapie und taten mir unheimlich gut, das Ganze durchzustehen. Was lag da also näher, als dies mit anderen zu teilen!?

Andrea und ich schrieben viel und verstanden uns von der der ersten Minute. Das Eis war gebrochen und durch die verrückte Idee des Muddy Angel Runs in Stadtoldendorf mit dem Team „MatschMöpse“ und der damit verbundenen Spendensammelaktion zu Gunsten
„Wir können Helden sein“, landete ich im Heldenteam.

Nun bin ich die Botschafterin für den Norden, die Helden-Geburtstagslisten-Tante und das verrückte Huhn, das immer irgendwelche irrsinnigen Ideen einbringt.
Und ganz nebenbei hat auch mir der Verein schon ein paar Mal ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, denn ich durfte im Juli ein wahnsinniges WE beim Deichbrand und beim PUR Konzert im Mönchengladbach verbringen. Und auch die strahlenden Augen, der anderen Helden, die wir überrascht oder zu den Veranstaltungen begleitet haben, zeigen mir, dass wir alles richtig gemacht haben.
Lachen, Spaß und die Sorgen für ein paar Stunden mal vergessen ist so wichtig und genau das ist die Intention des Vereins, die ich jederzeit mit ganzem Herzen unterstütze. Auf dass wir noch viele strahlende Gesichter sehen werden. Rock Your Life Fuck Cancer!!!

 

Daniel

Hi, ich bin Daniel, 36 Jahre jung, Rettungsassistent und Fotograf.

Durch eine gute Freundin wurde ich auf WKHS aufmerksam und half ihr dabei, Fotos für ein Projekt zu erstellen. Ich durfte, durch die Krebserkrankung meiner Lebensgefährtin (Gebärmutterhalskrebs) und meines Großvaters (Lungenkrebs), selbst erleben wie es ist mit den betroffenen diese schweren Wege zu gehen.

Als ich Andrea dann kennenlernte und sah mit wieviel Eifer und Herzblut sie diesen Verein leitet, wurde mir schnell klar, das ich nicht nur bei diesem einen Projekt helfen möchte, sondern viel mehr tun kann und will.

Ich bot ihr direkt meine Hilfe im Bereich Webdesign, Fotografie und Videos an, die sie dankend annahm.

Es ehrt mich, ein Teil der Helden sein zu dürfen.

olliklein300

Mein Name ist Olli,

ich bin 44 Jahre und habe einen 16 Jährigen Sohn. Vor 2 Jahren wurde bei mir ein großer Tumor an der Schilddrüse gefunden und entfernt, dieses Jahr im Februar bekam ich die Diagnose Nierenkrebs. Beide male ohne Metastasenbildung somit blieb mir eine Chemo erspart.
Ich denke pausenlos drüber nach was kommt als nächstes dran, bilde mir viel ein was in meinem Körper wohl los ist.
Am 22.07.2016 bin ich denn mit den Helden auf nach Cuxhaven zum Deichbrand Festival und konnte es da endlich mal komplett vergessen. Dafür bin ich Andrea und dem restlichen Helden Team sehr Dankbar.
Olli"

Klickt auf die Galeriebilder und lasst Euch überraschen

Du hast auch Wünsche oder möchtes Teil eines Heldenteams werden?

Dann melde DIch bei uns!

One thought on “

  1. Sehr geerhtes Wir können Helden sein Team -Liebe Andrea Voß,
     
     
    Wir vom Projekt “ Wunderbare Kleine Menschen “  sind junge Menschen , die sich einsetzen für Kids wie Jugendliche die an Krebs erkrankt sind .
    Für uns ist es wichtig , durch verschiende Aktionen mehr Menschen zu erreichen , die sich den Gemeinsam stark machen gegen Kinderkrebs .
    Haben uns auch zur Aufgabe gemacht den Kids und Jugendliche Herzenwünsche zu erfüllen , soweit wie wir können .
    Uns geht es ausschließlich nur um die Kids wie Jugendliche , die an dieser schweren Erkrankung erkrakt sind , jeden Tag Kämpfen , um diesem Kampf zu gewinnen .
     
    am 15.02.2018 findet wieder der Internationale Kinderkrebstag statt .
    Wir haben uns für diesen Tag etwas sehr gutes Überlegt was eigentlich nicht so üblich ist für eine Demo , aber wir wollen an diesen Tag auf die Strasse gehen in Hamburg ,um vielen Menschen in Hamburg auf diesen Tag aufmerksam zu machen , wie wichtig es ist nicht bei diesem schwierigen Thema wegzuschauen, sondern sich zu engagieren oder mit einer Spende an die Bekannten Krebs Organisationen was gutes tun zu wollen .
     
    Wollen versuchen dafür auch andere Krebsvereine aus Hamburg zu gewinnen und auch viele Betroffene anzusprechen wie Leute aus Poltik , Wirschaft ,Sport und Kultur aus Hamburg , um hoffentlichen mit vielen Menschen ein Zeichen an diesem Tag zu setzen , fordern auch den 1 Bürgermeister der Hansestadt Hamburg auf an dieser Demo dran teilzunehmen ,den auch die Poltik sollte mehr in diesem Bereich tun in unseren Augen .
     
    Werden versuchen das wir die Genehmigung bekommen für eine Demo Durch die Hamburger Innenstadt bis hin zum Hamburger Rathausmarkt .
    Jeder Teilnehmer bekommt von uns einen Luftballons , wo eine Karte dran hängen tut , man die Möglichkeit hat eine Botschaft raufzuschreiben oder was besonderes für die Jungen Menschen die leider nicht mehr unter uns sind , um halt einfach eine Botschaft zu setzen .
    Diese Luftballons werden dann am Ende der Demo in die Luft gelassen .
     
    Für uns ist es einfach wichtig , dass man auch an diese junge Menschen denken sollte .
     
    Auch Zweck ist es einige Leute wachzurütteln .
     
    Weshalb unsere Frage ans Team von Wir können Helden sein  ,auch die Poltik sollte nicht wegschauen  , ob Sie Lust haben auch ein Zeichen zu setzen , an diesem Tag . Unser Ziel ist auch mit anderen Vereinen die sich in diesem Thema eingagieren ein Symbol der Entschlossenheit zu zeigen .Oder auch Bekannte Menschen aus der Medienwelt zu erreichen nicht wegzuschauen .
     
    Würden uns sehr freuen von Ihnen zu hören .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.